Radeln auf Rübezahls Spuren – Schlösser und Gärten im Hirschbergertal

19. Jun. - 23. Jun. 2022
Radreisen

  1. Tag: Unsere Anreise geht über die Autobahn Hof – Chemnitz – Dresden nach Görlitz. Hier überqueren wir die Grenze nach Polen und fahren nach Swieradow-Zdroj (Bad Flinsberg). In dem beliebten Kurort laden wir die Fahrräder aus und radeln zuerst zum Wieza Skywalk. Der spektakuläre Aussichtsturm schlängelt sich hoch auf 62 m. Für ca. 10 € können Sie den Turm besteigen und die herrliche Aussicht genießen. Wir verlassen Bad Flinsberg und radeln ein Stück auf der Straße, vorbei an Wasserfällen (Abstecher möglich) und anschließend weiter auf der Radroute nach Piechowice (Petersdorf) mit dem Schloss, in dem heute ein Hotel bewirtschaftet wird. Vorbei an Sobieszöw – Cieplice Slaskie-Zdroj (Bad Warmbrunn) mit dem Schloss und Kurpark geht es weiter nach Stonsdorf. Hier finden Sie etwas abseits der Route das Wasserschloss Stonsdorf (ehemaliges Hotel) und an unserer Strecke das Schlosshotel Stonsdorf. Weiter geht es über Myslakowice mit dem Schloss Erdmannsdorf (heute Schule) nach Lomnica mit dem Schloss Lomnitz nach Wojanow (Schildau) in unser Hotel, das Schlosshotel Wojanow (www.palac-wojanow.pl). Die Zimmer befinden sich in den Nebengebäuden, die in dem wunderschönen historischen Park gelegen sind. Ca. 48 km
  1. Tag: Mit dem Bus fahren wir nach Lwowek Slaski (Löwenberg in Schlesien). Nach dem Räder ausladen lohnt sich eine Besichtigung der historischen Stadt. Wir radeln aus der Stadt vorbei am Landschaftsschutzpark Bobertal und gelangen bei Mojesz auf die Radroute ER-10. Dieser folgen wir nach Plawna Dolna und radeln weiter auf Nebenstraßen nach Wlen (Lähn). Auch hier gibt es 2 Schlösser, die heute Hotels sind; das Schloss Kleppelsdorf und das Schloss Lehnhaus. Weiter geht unsere Radtour am Fluss Bober entlang. Über Nielestno und Pilchowice gelangen wir beim Wasserkraftwerk Pilchowitz I auf eine Radroute durch den Landschaftsschutzpark Bobertal. Wir radeln am Stausee entlang zur Fischbauchbrücke Bobertalsperre und weiter am Fluss durch die herrliche Natur in die Stadt Jelenia Gora (Hirschberg). Hier treffen wir uns mit einem Stadtführer, der mit uns die restaurierte Altstadt mit dem historischen Marktplatz, den schönen Bürgerhäusern und den Laubengängen besichtigt. Anschließend sind es nur noch ca. 8 km zu unserem Hotel. Ca. 48 km
  1. Tag: Heute bringt uns der Bus an die Liftstation der Schneekoppe. Wer möchte, kann vor der Radtour mit dem Sessellift auf den höchsten Berg des Riesengebirges fahren. Die Radtour führt uns zuerst in die Stadt Karpacz, eine der schönsten Städte im Riesengebirge. Neben der sehenswerten Innenstadt besichtigen wir auch die etwas außerhalb gelegene Stabkirche Wang. Diese Kirche wurde in Norwegen im Ort Vang gebaut und wurde von König Friedrich Wilhelm IV im Jahr 1841 hier aufgebaut. Wir radeln über Sciegny und Kostrzyca in den Landschaftspark Bukowcu. Die Schloss- und Parkanlage bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, z.B. Schloss Buchwald, Abteiruine und Hopfenturm. Zusätzlich bietet der Park mit seinen vielen Teichen zahlreichen Tierarten ein zu Hause. Weiter geht es über Krogulec nach Karpniki zum neugotischen Schloss Fischbach, heute ein 5-Sterne Hotel und weiter zur Villa Aichinger im Landschaftsschutzpark Landeshuter Kamm. Über Bobrow mit der Schlossruine erreichen wir wieder unser Hotel. Ca. 25 km
  1. Tag: Der Bus bringt uns nach Swiebodzice (Freiburg in Schlesien). Nach dem Räder ausladen geht es durch den Landschaftsschutzpark Fürstenstein nach Szczawienko und weiter über Struga nach Stare Bogaczowice. Hier treffen wir auf die Radroute K4, der wir bis Nowe Bogaczowice folgen. Wir verlassen die Radroute Richtung Gostkow und radeln auf Straßen über Pustelnik nach Merzdorf. Ein kurzes Stück geht es wieder auf dem Radweg ER-6 an der Bober entlang. Wir radeln durch den Landschaftsschutzpark Landeshuter Kamm und erreichen Wiesciszowice. Hier lohnt sich ein Abstecher zu den farbigen Seen (purpurrot, azurblau, grün). Ein weiteres Highlight in diesem Gebiet sind die Felsformationen, z. B. die Felsbrücke, die wir besichtigen werden. Über Janowice Wielkie geht es wieder an die Bober auf den Radweg ER-6, der uns wieder nach Wojanow zu unserem Hotel bringt. Ca. 60 km

 

  1. Tag: Nach dem Gepäck verladen bringt uns der Bus nach Marczyce an den Sosnowka-See. Auf dem Weg nach Przesieka passieren wir wieder einige landschaftliche Sehenswürdigkeiten. Einen Abstecher machen wir zum sehenswerten Hainfall. Weiter geht es dann nach Michalowice. Hier sollten Sie das Gerhart-Hauptmann-Museum besuchen. Es geht hinauf nach Szklarska Poreba Dolna und hoch zu unserem Ziel Jakuszyce. Hier verladen wir die Fahrräder und fahren über Prag – Karlsbad – Eger wieder zurück in die Heimat. Ca. 35 km
Leistungen:

  •  Fahrt im Reisebus mit Klimaanlage und WC
  • Fahrradtransport im Spezialanhänger
  • 4x Übernachtung / Frühstück im 4-Sterne Schlosshotel Wojanow
  • 3x Abendessen als 3-Gang-Menü
  • 1x Schlossherren-Abend; warm-kaltes Buffet mit altpolnischen Spezialitäten und alkoholfreien warm-kalten Getränken bis 0.00 Uhr und Musik (DJ)
  • Stadtrundgang Hirschberg
  • Radreisebegleitung
  • Kaffee und Kuchen bei der Anreise

Reise-Nr.                              SPOL0619

Termin:                                 19.06.-23.06.22

Reisepreis:                            635,00 €

Einzelzimmerzuschlag:       132,00 €

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung!

 

Hier können Sie Ihre Reiserücktrittsversicherung bei der Hanse Merkur Versicherung abschließen.
Reise-Rücktrittsversicherung
4* und 5*-Reiseschutz
Gruppenreisen Reise-Rücktrittsversicherung
Gruppenreisen Reise-Rücktritt plus Urlaubsgarantie
Zusätzlicher Corona-Reiseschutz
Die Abwicklung erfolgt über die Webseite der Hanse Merkur Versicherung

Sie möchten an unserer Reise teilnehmen?

Bitte füllen Sie dazu unser Reservierungsformular aus:
* Pflichtfeld
Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.


Wichtige Hinweise zu unseren Reiseangeboten

1. Erforderliche Mindestteilnehmerzahl:
5.1. PRG kann bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl nach Maßgabe folgender Regelungen zurücktreten:
a) Die Mindestteilnehmerzahl und der späteste Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung von PRG beim Kunden muss in der jeweiligen vorvertraglichen Unterrichtung angegeben sein.
b) PRG hat die Mindestteilnehmerzahl und die späteste Rück-trittsfrist in der Reisebestätigung anzugeben.
c) PRG ist verpflichtet, dem Kunden gegenüber die Absage der Reise unverzüglich zu erklären, wenn feststeht, dass die Reise wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl nicht durch-geführt wird.
d) Haben sich für die Pauschalreise weniger Personen als die im Vertrag angegebene Mindestteilnehmerzahl angemeldet hat PRG den Rücktritt innerhalb der im Vertrag bestimmten Frist zu erklären, jedoch spätestens
  • - 20 Tage vor Reisebeginn bei einer Reisedauer von mehr als sechs Tagen,
  • - 7 Tage vor Reisebeginn bei einer Reisedauer von min-destens zwei und höchstens sechs Tagen,
  • - 48 Stunden vor Reisebeginn bei einer Reisedauer von -weniger als zwei Tagen
die Reise abzusagen, wenn in der Reiseausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird. In jedem Fall sind wir verpflichtet, den Kunden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzungen für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis zu setzen und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten. Der Kunde erhält den gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, haben wir den Kunden davon zu unterrichten.Die Mindestteilnehmerzahl bei Mehrtagesfahrten liegt bei 15 Reiseteilnehmern und bei den Tagesfahrten bei 20 Reiseteilnehmern.

2. Zahlungsmodalitäten:
2.1 PRG und Reisevermittler dürfen Zahlungen auf den Reise-preis vor Beendigung der Pauschalreise nur fordern oder an-nehmen, wenn ein wirksamer Kundengeldabsicherungsvertrag besteht und dem Kunden der Sicherungsschein mit Namen und Kontaktdaten des Kundengeldabsicherers in klarer, verständli-cher und hervorgehobener Weise übergeben wurde. Nach Vertragsabschluss wird gegen Aushändigung des Sicherungs-scheines eine Anzahlung in Höhe von 10 % des Reisepreises zur Zahlung fällig. Die Restzahlung wird 10 Tage vor Reisebe-ginn fällig sofern der Sicherungsschein übergeben ist und die Reise nicht mehr abgesagt werden kann. Leistet der Kunde die Anzahlung und/oder die Restzahlung nicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, obwohl PRG zur ordnungsgemäßen Erbringung der vertraglichen Leistungen bereit und in der Lage ist, seine gesetzlichen Informationspflichten erfüllt hat und kein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht des Kunden besteht, so ist PRG berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Pauschalreisevertrag zurückzutreten und den Kunden mit Rücktrittskosten gemäß Ziffer 5 zu belasten.


POMPER REISEN GmbH
Busreisen | Bus - Radreisen (Fahrradreisen) | Wanderreisen | Tagesfahrten
Pechgraben 16 a
95512 Neudrossenfeld
Tel: 09203 / 688 515