Pfingstradreise – Von der südlichen Toskana zur Amalfiküste

20. Mai. - 31. Mai. 2018
Radreisen

 

Orvieto

1. Tag: Anreise über München – Brennerpass – Modena in den Raum Florenz nach Calenzano zur Zwischenübernachtung. Unser Hotel ist das 4-Sterne Hotel Miro (www.mirohotel.it). Nach dem Abendessen haben Sie noch die Möglichkeit mit dem Zug (Bahnhof nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt) nach Florenz zu fahren.

Civita di Bagnoregio

2. Tag: Unser Bus bringt uns weiter nach Süden durch die Toskana nach Orvieto. Die Stadt befindet sich auf einem Felsplateau aus weichem Tuffstein. In dieses Plateau wurden Tunnel und Gallerien für die Weinlagerung gegraben. Nach einer Besichtigung der Altstadt radeln wir nach Civita di Bagnoregio. Die „sterbende Stadt“ ist eine der schönsten Dörfer Italiens. Aufgrund der Lage auf einem Felssporn aus Tuffstein und die Einwirkung von Regen und Wind droht der Ort zu verschwinden. Zu erreichen ist der Ort über eine Fußgängerbrücke. Anschließend radeln wir zu unserem nächsten Hotel am Bolsenasee gelegen. Hier übernachten wir 2 Nächte im 4-Sterne Hotel Lido Beach & Palace (www.hotellidobolsena.it). Der Bolsenasee liegt landschaftlich wunderschön und ist der größte italienische See südlich der Alpenseen.

Ca. 40 km

Cascate del Mulino

3. Tag: Ab Hotel radeln wir am Nordufer des Sees entlang und weiter nach Pitigliano. Auch diese Stadt liegt auf einem Felsen aus Tuff und bietet viele Sehenswürdigkeiten, z.B. Orsini-Burg, die Piazza und die etruskischen Hohlwege. Weiter geht es über Sovana mit dem archäologischen Park zu unserem Tagesziel Cascate del Mulino. Bei den Wasserfällen gibt es eine Bademöglichkeit zur Erfrischung, bevor wir wieder mit dem Bus zurück zum Hotel fahren.

Ca. 60 km

4. Tag: Nach dem Gepäck verladen geht es mit dem Bus ein kurzes Stück nähe des Lago di Vico, ein kleiner See vulkanischen Ursprungs. Wir radeln zum Lago di Bracciano mit dem Hauptort Bracciano. Der Ort mit dem Schloss Odescalchi und dem Aussichtspunkt La Sentinella besticht durch sein Mittelalterflair. Ziel ist die Stadt Anguillara Sabazia, welche auch am Ufer des Sees liegt. Mit dem Bus fahren wir zu unserem nächsten Übernachtungsort für 2 Nächte am Stadtrand von Rom. Übernachtung und Abendessen im 3-Sterne Hotel Star (www.hotelstar-roma.it).

Ca. 60 km

Rom Colosseum

5. Tag: Ab Hotel radeln wir zum Tiberfluss und steigen dort auf den Tiberradweg ein, der uns ins Zentrum von Rom bringt. Hier erwartet uns ein Stadtführer, der uns die „ewige Stadt“ und die vielen historischen Sehenswürdigkeiten mit dem Fahrrad zeigt.

Anschließend geht es mit dem Rad zurück ins Hotel.

Ca. 60 km

6. Tag: Mit dem Bus fahren wir in die Albaner Berge, die Reste eines ehemals vulkanischen Ringgebirges. Bei Rocca di Papa laden wir die Fahrräder aus. Wir radeln in die Stadt, deren zerstörte Festung über den Dächern thront. Weiter geht es durch die Vulkanlandschaft vorbei am Albaner See und Nemisee. Über Genzano di Roma und Lanuvio erreichen wir bei Campoleone di Lanuvio den „Sonnen-Radweg“, der uns bis zum Meer und unserem heutigen Tagesziel Lido di Latina führt. Der Bus bringt uns zu unserem nächsten Hotel, das 4-Sterne Hotel Mediterraneo (www.albergo-mediterraneo.it) in Terracina.

Ca. 60 km

Insel Ponza

7. Tag: Ein Schiff bringt uns mit den Fahrrädern von Terracina zur Insel Ponza. Das beliebte Reiseziel der Römer gilt außerhalb Italiens noch als echter Geheimtipp. Die Inselhauptstadt grüßt mit einem malerischen Hafen und den pastellfarbenen Häusern. Viele Restaurants und Bars laden zum Verweilen ein. Erkunden Sie die Insel mit dem Fahrrad und besuchen Sie die schönen Strände und Aussichtspunkte. Sie haben auch die Möglichkeit die Insel bei einer Rundfahrt mit dem Schiff zu erkunden. Diese starten mehrmals täglich ab Hafen.

8. Tag: Ab Hotel radeln wir heute wieder den „Sonnen-Radweg“ entlang. Küstennah führt uns der Radweg durch Sperlonga mit seinem langen, feinsandigen Strand nach Gaeta. Der Ort ist im Sommer ein beliebter Urlaubsort bei den Italienern. Die malerische Altstadt mit den engen Gassen laden zu einer Mittagspause ein. Hinter Gaeta liegt der kleine Berg „Monte Orlando“ mit einer der schönsten Sehenswürdigkeiten, die „Montagna Spaccata“, was gespaltener Berg bedeutet. Nach einer Legende soll ein Fels sich bei der Kreuzigung Jesu gespalten haben. Heute führen dort Treppen zur „Grotta del Turco“, eine wunderschöne Meeresgrotte. Weiter führt uns der Radweg durch die Hafenstadt Formia nach Minturno. Der Radweg endet am Tempel „Divo Giulio“, an dem noch einige Überreste zu sehen sind. Mit dem Bus fahren wir dann zu unserem nächsten Hotel, das 4-Sterne Hotel La Medusa (www.lamedusahotel.com) in Castellammare di Stabia.

Ca. 60 km

Amalfiküste

9. Tag: Mit dem Bus geht es heute nach Pianillo. Hier laden wir die Fahrräder aus und es geht über San Michele und Richtung Conca dei Marini zur Küstenstraße der berühmten Amalfiküste. Diese Strecke ist eine der schönsten Panoramastraßen der Welt. Wir radeln durch die malerische Stadt Amalfi, die unbedingt besichtigt werden sollte. Weiter geht es über Minori – Erchie – Cetara zu unserem Zielort, die Keramikstadt Vietri sul Mare. Hier wartet der Bus, welcher die Tour leider nicht begleiten kann, zum Verladen der Räder. Mit dem Bus geht es wieder zurück zum Hotel.

Ca. 40 km

Sorrent

10. Tag: Der Bus bringt uns nahe Piano di Sorrento. Da die Strecke bis in den atemberaubenden Ort Positano mit dem Fahrrad sehr anspruchsvoll ist, empfehlen wir Ihnen ab Ausladepunkt mit dem Linienbus den Ort zu besuchen. Die Fahrräder können anschließend am Bus abgeholt werden und Sie können Ihre Radtour beginnen. Unsere Tour bringt uns erst nach oben zum heutigen höchsten Punkt bei Sant’ Agata sui due Golfi. Anschließend geht es überwiegend bergab nach Termini. Hier gibt es schöne Aussichtspunkte auf die berühmte Insel Capri. Weiter geht es über Massa Lubrense in den Badeort Sorrent. Der Ort liegt eingebettet inmitten üppiger Zitronen- und Orangengärten auf einem etwa 50 m hohen und vom Meer unterspülten Felsen. Küstennah radeln wir nach Vico Equense, ab hier wieder direkt an der Küste zu unserem Übernachtungsort Castellammare di Stabia.

Ca. 45 km

11. Tag: Heute beginnt unsere Heimreise. Wir wollen es aber nicht versäumen die Ausgrabungen von Pompeji zu besuchen. Eine kurze Busfahrt bringt uns zu diesem Highlight. Anschließend fahren wir zu unserem schon bekannten Zwischenübernachtungshotel bei Florenz. Übernachtung und Abendessen.

12. Tag: Nach dem Frühstück treten wir die restliche Heimreise nach Bayreuth / Kulmbach auf der Anfahrtsstrecke an.

Leistungen:

  • Fahrt im bequemen Reisebus mit Klimaanlage und WC
  • Fahrradtransport im Spezialanhänger
  • 11 x Halbpension in ausgewählten Hotels
  • Stadtführung mit dem Fahrrad in Rom
  • Schifffahrt inkl. Fahrräder zur Insel Ponza
  • Eintritt Ausgrabungen Pompeji
  • Radreisebegleitung
  • Kaffee und Kuchen bei der Anreise

    Reise-Nr.: AMAL0520

    Termin: 20.05.-31.05.18
    Reisepreis:                    1.435,00 €
    Einzelzimmerzuschlag:   290,00€
    Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

    Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung!

Hier können Sie Ihre Reiserücktrittsversicherung bei der Hanse Merkur Versicherung abschließen.
Reise-Rücktrittsversicherung
4* und 5*-Reiseschutz
Gruppenreisen Reise-Rücktrittsversicherung
Gruppenreisen Reise-Rücktritt plus Urlaubsgarantie
Die Abwicklung erfolgt über die Webseite der Hanse Merkur Versicherung

Sie möchten an unserer Reise teilnehmen?

Bitte füllen Sie dazu unser Reservierungsformular aus:
* Pflichtfeld
Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.


Wichtige Hinweise zu unseren Reiseangeboten

1. Erforderliche Mindestteilnehmerzahl:
5.1. PRG kann bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl nach Maßgabe folgender Regelungen zurücktreten:
a) Die Mindestteilnehmerzahl und der späteste Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung von PRG beim Kunden muss in der jeweiligen vorvertraglichen Unterrichtung angegeben sein.
b) PRG hat die Mindestteilnehmerzahl und die späteste Rück-trittsfrist in der Reisebestätigung anzugeben.
c) PRG ist verpflichtet, dem Kunden gegenüber die Absage der Reise unverzüglich zu erklären, wenn feststeht, dass die Reise wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl nicht durch-geführt wird.
d) Haben sich für die Pauschalreise weniger Personen als die im Vertrag angegebene Mindestteilnehmerzahl angemeldet hat PRG den Rücktritt innerhalb der im Vertrag bestimmten Frist zu erklären, jedoch spätestens
  • - 20 Tage vor Reisebeginn bei einer Reisedauer von mehr als sechs Tagen,
  • - 7 Tage vor Reisebeginn bei einer Reisedauer von min-destens zwei und höchstens sechs Tagen,
  • - 48 Stunden vor Reisebeginn bei einer Reisedauer von -weniger als zwei Tagen
die Reise abzusagen, wenn in der Reiseausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird. In jedem Fall sind wir verpflichtet, den Kunden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzungen für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis zu setzen und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten. Der Kunde erhält den gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, haben wir den Kunden davon zu unterrichten.Die Mindestteilnehmerzahl bei Mehrtagesfahrten liegt bei 15 Reiseteilnehmern und bei den Tagesfahrten bei 20 Reiseteilnehmern.

2. Zahlungsmodalitäten:
2.1 PRG und Reisevermittler dürfen Zahlungen auf den Reise-preis vor Beendigung der Pauschalreise nur fordern oder an-nehmen, wenn ein wirksamer Kundengeldabsicherungsvertrag besteht und dem Kunden der Sicherungsschein mit Namen und Kontaktdaten des Kundengeldabsicherers in klarer, verständli-cher und hervorgehobener Weise übergeben wurde. Nach Vertragsabschluss wird gegen Aushändigung des Sicherungs-scheines eine Anzahlung in Höhe von 10 % des Reisepreises zur Zahlung fällig. Die Restzahlung wird 10 Tage vor Reisebe-ginn fällig sofern der Sicherungsschein übergeben ist und die Reise nicht mehr abgesagt werden kann. Leistet der Kunde die Anzahlung und/oder die Restzahlung nicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, obwohl PRG zur ordnungsgemäßen Erbringung der vertraglichen Leistungen bereit und in der Lage ist, seine gesetzlichen Informationspflichten erfüllt hat und kein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht des Kunden besteht, so ist PRG berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Pauschalreisevertrag zurückzutreten und den Kunden mit Rücktrittskosten gemäß Ziffer 5 zu belasten.


POMPER REISEN GmbH
Busreisen | Bus - Radreisen (Fahrradreisen) | Wanderreisen | Tagesfahrten
Pechgraben 16 a
95512 Neudrossenfeld
Tel: 09203 / 688 515
realisation BRAINSTORM DESIGN | powered by Wordpress